Neu! Zahnendoskopie! Jeder Zahn, Zahnlücke, Schleimhaut kann individuell untersucht werden. Es ergibt eine bessere, präzise Diagnose und Therapie.

consultation Im Gebiss unseres Pferdes haben ca 36 – 44 Zähne Platz. Diese Zähne wachsen kontinuierlich und deshalb ist eine stetige Abnutzung sehr wichtig.  In der natürlichen Haltung können Pferde 16-18 Stunden grasen, dadurch werden die Zähne geraspelt, und ein Gleichgewicht des Gebisses ist gewährleistet. Durch die heutige Boxenhaltung verringert sich die Kauzeit deutlich. Dadurch entstehen Haken und Kanten, durch die eine Verletzung der lingualen und bukkalen Schleimhaut verursacht werden kann. Ungleiche Flächen des Gebisses (Wellen-/ oder Stufengebiss) verschlechtern deutlich die Kaubewegungen wodurch weitere Probleme entstehen können.
Die sportliche Karriere erfordert die Verwendung von Trenze und Gebiss. Die Wirkung der Hand auf dem Gebiss ist ein Mittel der Kommunikation zwischen Reiter und Pferd. Eine perfekte Symbiose zwischen Reiter und Pferd ergibt sich durch ein gesundes Maul.
Nach jedem Eingriff wird ein kleiner Bericht erstellt. Dazu gehören die gemachten Beobachtungen und die durchgeführte Behandlung. Hinzugefügt ist ein Therapieplan der nächsten Eingriff. Zahnextraktion ist ein bisschen kompliziert, aber heutzutage mit moderner Ausrüstung und Fachwissen durchaus möglich im Ausseneinsatz. Kompliziertere Fälle werden in die Klinik überwiesen.

Zahnschmerzen Pferd zahn 2 Pferd
Zahnschmerzen beim Kauen

Weitere Info: Zahnmedizin

Rot: Haken, blau: Wolfzahn
Sinusitis Pferd
Zahnwurzel-entzündung
Zahn Pferd
Abgenutzte Schneidezähne